• 13. April 2023

Speaker aus Politik, Wirtschaft und Innovation: So sprachgewandt sind sie

Speaker aus Politik, Wirtschaft und Innovation: So sprachgewandt sind sie

Die Sprachlernplattform Preply untersucht Sprachprofile von 791 Speaker unterschiedlicher Themenbereiche. Die häufigsten Sprachen sind Englisch und Französisch; Japanisch, Luxemburgisch, Hebräisch und Schwedisch kommen nur selten vor.

Berlin. Panel-Talks ergründen die Fragen unserer Zeit. In Podiumsdiskussionen und Vorträgen zeigen Redner ihre Expertise und geben innovative Denkanstöße, aber nicht alle fühlen sich in einer Fremdsprache wohl. Die Sprachlernplattform Preply hat die Sprachprofile von insgesamt 791 Speakern unterschiedlicher Kategorien auf zwei Buchungsplattformen verglichen und herausgefunden: Die Redner:innen können ihr Expertenwissen in durchschnittlich zwei Sprachen vermitteln. Doch dabei handelt es sich nicht immer um die Muttersprache.

Vorträge auf Japanisch oder Schwedisch? Diese Sprachen sind in den Profilen der Speaker selten

Die häufigsten Sprachen, in denen Speaker ihre Vorträge oder Talks auf den untersuchten Plattformen London Speaker Bureau und Speaker Boutique anbieten, sind Englisch mit 596 Sprachangeboten, Deutsch mit 487 Sprachangeboten und Französisch mit 52 Sprachangeboten. Darüber hinaus hat Preply in der Analyse herausgefunden, welche Sprachen besonders selten in den Sprachprofilen der Rednern aufgeführt sind. Dazu gehören Japanisch, Luxemburgisch, Hebräisch, Polnisch und Schwedisch. Sie sind auf beiden Plattformen jeweils nur einmal buchbar.

Ab einem Sprachangebot von drei unterschiedlichen Sprachen liegen Speaker über dem Durchschnitt. Auf beiden Plattformen stellen die Referenten ihre Talks in maximal vier Sprachen zur Verfügung: Unter Ihnen beispielsweise der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar, bekannt aus dem TV-Format Quarks. Er hält seine Vorträge zu den Themen Innovation, Bildung und Nachhaltigkeit auf Deutsch, Englisch, Französisch und Luxemburgisch.

Von Innovation bis Politik und Wirtschaft: Welche Sprachen sprechen die Experten?

An der Spitze der analysierten Sprachprofile auf der Plattform London Speaker Bureau stehen die Kategorien Umwelt und Energie sowie Politik und Wirtschaft, mit 1,64 bzw. 1,58 Sprachen pro Redner.

Von allen Speakern aus dem Bereich Umwelt und Energie verfügt Bianca Jagger, Ex-Frau von Rolling Stones Frontmann Mick Jagger, über das größte Sprachprofil. Die Menschenrechtsaktivistin bietet Vorträge auf Englisch, Französisch und Spanisch an.

In der Kategorie Politik und Wirtschaft stellen 107 Referent:innen ihre Expertise in Deutsch bereit, darüber hinaus 137 in Englisch, 24 in Französisch, vier in Italienisch und nur zwei Referent:innen auch auf Spanisch. Interessant: Insbesondere Speaker aus dem skandinavischen Raum halten ihre Vorträge mit Fokus auf die kontinuierlich zunehmende Globalisierung ausschließlich auf Englisch und nicht in ihrer eigenen Muttersprache. Dazu gehören unter anderen der ehemalige schwedische Außenminister Fredrik Reinfeldt oder der ehemalige schwedische Ministerpräsident Carl Bildt.

Dagegen bieten mehrere deutsche Medienschaffende aus der Kategorie Politik und Wirtschaft ihre Vorträge vor allem in ihrer eigenen Muttersprache an: so beispielsweise Kai Diekmann, ehemaliger Herausgeber der Bild-Zeitung, Joachim Wagner, ehemaliger Stellv. Leiter des ARD-Hauptstadtstudios oder der Finanzjournalist Andreas Scholz.

Die wenigsten Sprachen werden auf der Plattform London Speaker Bureau in den Kategorien Motivation und Führung sowie Innovation und Zukunft mit einem durchschnittlichen Wert von nur 1,43 bzw. 1,45 Sprachen angeboten.

Auf der Plattform Speaker Boutique werden insgesamt mehr Sprachen offeriert. Hier stechen insbesondere Redner aus den Bereichen Moderation, Sinn und Werte mit einem durchschnittlichen Sprachangebot von 2,35 bzw. 2,2 Sprachen pro Speaker hervor. Schlusslichter der Analyse bilden die Speaker aus den Kategorien Marketing/ Vertrieb mit einem durchschnittlichen Sprachangebot von 1,74 Sprachen pro Redner.

Überraschendes Sprachtalent: Barack Obamas Schwester spricht fließend Deutsch

Auf den Plattformen finden sich einige bekannte Namen wie David Beckham oder Frank Schätzing, ganz sicher stoppen Nutzer aber bei “Obama”. Auf der Plattform Speaker Boutique präsentiert sich Dr. Auma Obama, die Schwester des ehemaligen US-Präsidenten, als Speakerin. Die kenianische Germanistin, Soziologin, Journalistin und Autorin hält ihre Vorträge zum Themenspektrum ökologische und ökonomische Arbeit sowie soziale Verantwortung nicht nur auf Englisch, sondern auch auf Deutsch. Einer ihrer bekanntesten Vorträge ist der Ted-Talk “Opportunities unlimited – poverty is no excuse!”.

Dorothee Monschau, Head of Brand bei Preply, kommentiert die Preply Speaker:innen Analyse wie folgt: “Das Format der Panel-Talks eignet sich hervorragend für den Wissenstransfer. Je höher das Sprachangebot und die Themenvielfalt dieser ist, desto fruchtbarer ist der Austausch. Nutzer von Preply haben durch das Erlernen einer Sprache ihrer Wahl, die Möglichkeit aktiv an Podiumsdiskussionen und am Wissenstransfer teilzunehmen.

auch interessant

Deutschlands Rezession ist hausgemacht

Deutschlands Rezession ist hausgemacht

Düsseldorf. Im ersten Halbjahr ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen nach Angaben des Statistischen Bundesamts im Vergleich…
Lippische Wirtschaft votiert für Streckenausbau

Lippische Wirtschaft votiert für Streckenausbau

Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK Lippe) hat sich in ihrer jüngsten…
Elb-Auen – unterwegs mit Nicko Cruises

Elb-Auen – unterwegs mit Nicko Cruises

Nicko Cruises – Kurs auf Renaissance und auf Tuchfühlung mit der Reformation mit einer Flusskreuzfahrt auf…