• 30. Januar 2023

Konsequenzen europäischer Politik für den ländlichen Raum

Die CDU Kreistagsfraktion Lippe lädt zur Veranstaltungsreihe “Fraktion im Dialog” alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ein.

Frau Lena Düpont, Mitglied im Europaparlament und dort stellvertretendes Mitglied im A. f. Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, referiert zum Thema “Konsequenzen europäischer Politik für den ländlichen Raum und die Landwirtschaft in Lippe”

am Freitag, 3.02.2023 um 18.30 Uhr im Schul- und Bürgerforum Barntrup, Holstenkamp 7, in Barntrup.

Ländliche Räume bilden die Basis für unsere gesamte Gesellschaft. Damit das so bleibt, fördert die EU die Entwicklung ländlicher Räume. Zugleich nimmt die Europapolitik massiv Einfluss u.a. auf die Mobilitäts-, Verkehrs- und Landwirtschaftspolitik. Der sogenannte „Green Deal“ als Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsstrategie der EU will verkehrsbedingte Emissionen dramatisch senken und die Agrarwirtschaft radikal umbauen. Beispiele sind die Düngemittelverordnung für die heimische Landwirtschaft und die Clean Vehicle Directive zur Beschaffung sauberer Straßenfahrzeuge für den ÖPNV. Die Umsetzung beider EU-Vorgaben bringt Schwierigkeiten Vorort mit sich.

Über die Auswirkungen der Europapolitik auf Lippe wollen wir mit Lena Düpont MdEP sprechen.
Erkenntnisse aus dieser Veranstaltung wollen wir dann in die Arbeit unserer lippischen Kreistagsfraktion einspeisen.

Anschließend besteht die Gelegenheit zum Austausch und Dialog.

auch interessant

CDU gibt als Opposition auf

CDU gibt als Opposition auf

Dass die CDU dem Eckdatenbeschluss der rot-rot-grünen Koalition im Rat zugestimmt hat, markiert aus Sicht der…
Mehr Insolvenzen in Lippe – aber deutlich unter Landesniveau

Mehr Insolvenzen in Lippe – aber deutlich unter Landesniveau

73 Unternehmen haben im letzten Jahr laut dem Statistischem Landesamt IT.NRW beim Amtsgericht Detmold einen Antrag…
Mauterhöhung ist ein schwerwiegender wirtschaftspolitischer Fehler

Mauterhöhung ist ein schwerwiegender wirtschaftspolitischer Fehler

Düsseldorf. Der NRW-Mittelstand betrachtet die Mauterhöhung als einen weiteren schwerwiegenden wirtschaftspolitischen Fehler und fordert eine Kurskorrektur.…