• 6. Juni 2024

Per QR-Code zur Fortbildung

Per QR-Code zur Fortbildung
Schulleiterin Stefanie Schoppe (links) und Lehrkraft Ansgar Große-Bölting präsentieren das digitale Fortbildungsheft des Bildungszentrums der KHWE. Die neue Version löst damit die gedruckte Variante ab.

Bildungszentrum der KHWE stellt digitales Programmheft vor

Brakel. Das Bildungszentrum der KHWE präsentiert sein Fortbildungsheft in digitaler Form. Damit löst es nicht nur die gedruckte Variante ab, sondern hält auch noch weitere Vorteile für die Fort- und Weiterbildungsbegeisterten bereit. „Neben den erheblichen Papiereinsparungen können wir auch nach der Fertigstellung noch auf kurzfristige Änderungen bei einzelnen Veranstaltungen reagieren. Das ist ein wichtiger Schritt, um die digitale Organisation noch weiter voranzubringen“, sagt Schulleiterin Stefanie Schoppe.

Was bisher auf über einhundert Seiten gedruckt wurde, lässt sich jetzt mittels eines QR-Codes über die Homepage der KHWE finden. Anstelle der gebundenen Bücher, verteilt das Bildungszentrum kleine Postkarten an alle Pflegeeinrichtungen im Kreis Höxter und den angrenzenden Regionen. Die Fort- und Weiterbildungen wenden sich berufsübergreifend sowohl an externe Interessierte als auch an Mitarbeiter aller Einrichtungen der KHWE. Außer der theoretischen Wissensvermittlung enthalten die Seminare zudem praktische Übungen.

Stefanie Schoppe: „Im Bereich Pflege bieten wir beispielsweise die Fachweiterbildungen Palliative Care, Praxisanleiter, Wundexperten, Notfallpflege oder Betreuungskraft an.“ Darüber hinaus werden Seminare zur Kinästhetik, zur Implementierung von Expertenstandards in die Praxis oder zur Validation bei Demenz angeboten. Im Bereich der Interaktion und Kommunikation finden Pflegekräfte unter anderem auch Seminare zum Beschwerdemanagement, zur Selbst- und Fremdmotivation und zur Frage, wie sie schwierige Gesprächssituationen meistern können. Insgesamt stehen den Fachkräften im Sozial- und Gesundheitswesen mehr als 70 Angebote zur Verfügung. „Es ist ein bunter Mix, der für jeden etwas bereithält und im Laufe des Jahres immer wieder ergänzt wird“, so Stefanie Schoppe.

Zu finden ist das Fortbildungsprogramm des Bildungszentrums der KHWE online unter bildung.khwe.de. Für die nächsten Fachweiterbildungen Notfallpflege (ab 26. August), Palliative Care (ab 2. September) und Praxisanleiter (ab 9. September) stehen noch freie Plätze zur Verfügung. Externe können sich über das Sekretariat unter Telefon 05272 607 1901 oder per Mail an bz-info@khwe.de zu den einzelnen Veranstaltungen anmelden. Mitarbeiter der KHWE erledigen die Anmeldung auf schnellstem Weg über die Mitarbeiter-App.

Foto: Katholische Hospitalvereinigung Weser-Egge gGmbH

auch interessant

Adventsmarkt im St. Rochus Seniorenhaus

Adventsmarkt im St. Rochus Seniorenhaus

Steinheim. Das St. Rochus Seniorenhaus der KHWE veranstaltet am Sonntag, 10. Dezember, wieder einen eigenen Adventsmarkt.…
Einrichtungsleiter mit feierlichem Gottesdienst begrüßt

Einrichtungsleiter mit feierlichem Gottesdienst begrüßt

Brakel. Stefan Kruse hat vor wenigen Tagen die Leitung des St. Antonius Seniorenhauses der KHWE übernommen…
WDR 4 Disco 44 – Die Party zum Tanzen

WDR 4 Disco 44 – Die Party zum Tanzen

Premiere in Bad Driburg! Zum ersten Mal kommt WDR 4 mit seinem beliebten Partyformat in die…