• 28. Oktober 2023

HSG Blomberg-Lippe strebt Sieg gegen Bad Wildungen Vipers an

HSG Blomberg-Lippe strebt Sieg gegen Bad Wildungen Vipers an

Blomberg. Die Handballerinnen der HSG Blomberg-Lippe sind heiß auf einen Sieg, nachdem der letzte Spieltag nicht nach Plan verlaufen ist. Am heutigen Samstag, den 28. Oktober 2023, begrüßen die Lipperinnen die Bad Wildungen Vipers um 18:00 Uhr an der Blomberger Ulmenallee zum 6. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen und hoffen, sich mit zwei Punkten in die bevorstehende Länderspielpause zu verabschieden. Kurzentschlossene Fans haben die Möglichkeit, Tickets an der Tageskasse zu erwerben.

Die Gäste aus Nordhessen konnten in dieser Saison bisher noch keine Punkte einfahren und finden sich derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder, nur vor SU Neckarsulm aufgrund eines schlechteren Torverhältnisses. Im DHB-Pokal dagegen konnten sich die Bad Wildungen Vipers erfolgreich durchsetzen und stehen im Viertelfinale gegen Bietigheim. Infolge von Veränderungen im Kader, bei denen einige Leistungsträgerinnen das Team verlassen mussten, befinden sie sich derzeit in einem Umbruch. Dennoch spielen sie seit der Saison 2013/14 durchgehend in der 1. Bundesliga und setzen den Klassenerhalt jedes Jahr als Ziel.

Die Statistik spricht für die HSG Blomberg-Lippe, da sie die letzten zehn Duelle gegen das Team von Bad Wildungen für sich entscheiden konnten. Dennoch gab es am vergangenen Sonntag eine Auswärtsniederlage gegen den VfL Oldenburg mit 31:33. Die Lipperinnen sind daher auf der Suche nach einem Sieg, um weiterhin in der oberen Tabellenhälfte zu bleiben.

HSG-Trainer Steffen Birkner ist sich bewusst, dass ein Sieg nicht leichtfertig erzielt werden kann, obwohl seine Mannschaft als Favorit in das Duell geht. Birkner betont: “Wir nehmen die Favoritenrolle in diesem Duell an, werden uns aber dennoch nicht von der Tabellenkonstellation blenden lassen. Wir werden alles tun, um die zwei Punkte einzufahren und werden dafür von der ersten Minute an präsent, konsequent und aktiv sein. Bad Wildungen hat eine sehr gute Kreisläufer-Kooperation, und wir müssen die Räume gut verteidigen und das verhindern. Im Angriff gilt es, zielstrebig zu sein und die Dinge gut umzusetzen, die wir in dieser Woche trainiert haben. Wir wollen unsere Heimspielserie in der Bundesliga fortsetzen, uns Rückenwind für die nächsten Spiele holen und setzen dabei auf die Unterstützung unseres fachkundigen Publikums an der Ulmenallee.”

Karten für das Spiel sind weiterhin im Online-Shop unter www.diehsg.de oder an der Tageskasse erhältlich. In Bezug auf das Spiel ist Nele Franz aufgrund einer Langzeitverletzung weiterhin außer Gefecht. Der Einsatz von Stefanie Kaiser, die nach einer Wadenverletzung kämpft, wird nach dem Abschlusstraining entschieden.

Das Spiel beginnt um 18:00 Uhr in der Halle an der Ulmenallee und wird von den Schiedsrichtern Lukas Müller und Robert Müller geleitet. Die Begegnung kann ab 17:45 Uhr im kostenpflichtigen Livestream über Sportdeutschland.TV unter https://sportdeutschland.tv/hsg-blomberg-lippe/hbf-hsg-blomberg-lippe-vs-hsg-bad-wildungen-vipers oder über DYN verfolgt werden.

Foto: Kornej Weibert

auch interessant

Besonderer Teamgeist trägt das Miteinander im Verein

Besonderer Teamgeist trägt das Miteinander im Verein

Inklusionsmannschaft des TuS Eichholz-Remmighausen e.V. trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Detmold ein. Detmold. Das…
HSG Blomberg-Lippe und Marie Michalczik: Gemeinsamer Weg setzt sich fort

HSG Blomberg-Lippe und Marie Michalczik: Gemeinsamer Weg setzt sich fort

Die Personalplanungen des Handball-Bundesligisten HSG Blomberg-Lippe nehmen weiter Gestalt an. Malina Marie Michalczik bleibt der HSG…
HSG Blomberg-Lippe gewinnt zum Bundesligaauftakt in Zwickau

HSG Blomberg-Lippe gewinnt zum Bundesligaauftakt in Zwickau

Die HSG Blomberg-Lippe gewinnt ihr erstes Saisonspiel in der Handball Bundesliga Frauen beim BSV Sachsen Zwickau…