• 19. Januar 2022

Westfalen Weser schließt Netz- und ServicePunkte bis auf Weiteres

Die Gesundheit der Kundinnen und der Mitarbeiterinnen ist für Westfalen Weser ein zentrales Anliegen. Angesichts der aktuellen Pandemieentwicklung schließt der regionale Infrastrukturdienstleister deshalb bis auf weiteres seine NetzPunkte (Kundenzentren). Die NetzPunkte in Bodenwerder, Herford, Höxter, Lage, Minden, Paderborn und Stadthagen sind ab Montag, 24. Januar 22, zu. Die ServicePunkte Bad Oeynhausen, Löhne, Marsberg und Stadtoldendorf sind ebenfalls vorläufig nicht besetzt.

Sie erreichen Westfalen Weser weiterhin unter der Rufnummer 0 52 51 20 20 303 oder per E-Mail. Die jeweiligen Adressen sind auf der Website www.ww-netz.com/wir/unternehmen/netz-servicepunkte zu finden. Gern können Kund*innen auch einen Beratungstermin, z.B. per Video vereinbaren. Sie schicken dazu eine kurze E-Mail an den entsprechenden NetzPunkt mit Terminwunsch, Telefonnummer und dem Anliegen.

Zum Schutz von Kundinnen und Mitarbeiterinnen werden in der aktuellen Situation auch keine Zählerablesungen vor Ort durch Westfalen Weser durchgeführt. Stattdessen werden Ablesekarten verschickt.

Die Energie- und Wasserversorgung in der Region ist gewährleistet. Durch umfangreiche Präventionsmaßnahmen wie dezentrales Arbeiten und Kontaktvermeidung hat Westfalen Weser schon in der Vergangenheit sichergestellt, dass der geregelte Betrieb des Unternehmens aufrechterhalten bleibt.

auch interessant

WDR 4 Disco 44 – Die Party zum Tanzen

WDR 4 Disco 44 – Die Party zum Tanzen

Premiere in Bad Driburg! Zum ersten Mal kommt WDR 4 mit seinem beliebten Partyformat in die…
Marco Kutscher siegt im Großen Preis von OWL

Marco Kutscher siegt im Großen Preis von OWL

Paderborn. Als Highlight des internationalen Reitturniers in Paderborn lieferte der Große Preis von OWL präsentiert von…
2. Mindener Weserschwimmen startet am 19.08.2023

2. Mindener Weserschwimmen startet am 19.08.2023

Schon 500 Anmeldungen für DAS Freizeit-Highlight am kommenden Wochenende „Wir sind auf Rekordkurs“, so Volker Zoerb,…